Sprachaufenthalt in Toronto

Lucy

Meine zwölf Wochen in Toronto waren einfach fabelhaft. Als ich bei der Ankunft die Stadt zum ersten Mal sah, war mir sofort bewusst, dass ich mich in sie verlieben würde! Die immensen Gebäude, die Grösse der Stadt, das alles beeindruckte mich sehr. Am Wochenende vor Kursbeginn, als ich zu meiner Gastfamilie kam, war ich dennoch etwas verloren. Ich glaube, an diesem Moment wurde mir bewusst, dass ich die nächsten drei Monate weit weg von Frankreich und meiner Familie verbringen würde. Als ich jedoch am nächsten Tag in die Sprachschule kam, waren meine Sorgen verflogen. Alle waren sehr nett und es war wirklich grossartig, Englisch zu lernen und dabei so viele verschiedene Menschen zu treffen!

Mein Sprachaufenthalt verging blitzschnell. Nach dem Englischunterricht konnte man so viele Aktivitäten betreiben. Wir hatten eine sehr gute Klassengemeinschaft, sodass wir viel Zeit miteinander verbrachten. Als der Unterricht zu Ende war, vereinbarten wir ein Programm für den Nachmittag, und alle, die Lust hatten, kamen. Wir gingen in Bars, und das ab und zu sogar mit den Lehrkräften. Ausserdem testeten wir Restaurants (chinesisch, indisch, thailändisch), die uns von der Schule empfohlen wurden, aus und machten zahlreiche Besichtigungen (als wir auf den CN Tower hinauffuhren, hatte ich etwas Angst). Freitags konnte man auch an einer von der Schule organisierten Veranstaltung teilnehmen. Man kann in Toronto so viel unternehmen, sodass mir nie langweilig wurde! Ausserdem war meine Gastfamilie sehr nett. Als sie sah, dass ich in der Stadt alleine zurechtkommen würde, liess sie mir sehr viel Freiheit. Gemeinsam mit den Familienmitgliedern zu essen war immer lustig, dank ihnen lernte ich viel über Kanada.

Kurz gesagt glaube ich, dass ich nicht eine einzige negative Seite an meinem Sprachaufenthalt finden kann. Ich musste mich nur an diese enorme Stadt gewöhnen, die etwa 500 Mal grösser ist, als mein kleines Heimatdorf in Frankreich…! Aber da ich es wagte, Englisch zu sprechen, fühlte ich mich nach einigen Tagen fast wie zu Hause! Jetzt, wo ich wieder zu Hause bin, fehlt mir Toronto sehr!

Ich bin wirklich glücklich, denn dank dieser Reise haben sich meine Englischkenntnisse deutlich gebessert. Ich würde gerne wieder in ein anderes englischsprachiges Land reisen, um dort einfach nur eine oder zwei Wochen Urlaub zu machen oder vielleicht eine Cambridge-Prüfung abzulegen. Aber auf alle Fälle möchte ich mich bei ESL für die Beratungen vor meiner Abreise, die mir bei der Wahl des richtigen Kurses und der passenden Aufenthaltsdauer sehr geholfen haben, bedanken. Alles war perfekt!


Lucy


Werbung